johnfranklin

 

* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt








Die Traurigkeit des Seins

Wie oft f?hlt man sich unverstanden? Wie oft hat man das Gef?hl mit dem Kopf immer gegen eine Wand rennen zu d?rfen?
Wie lange will man das noch ertragen? Wie lange will man sich von Blendern, von Hetzern oder auch von Demagogen leiten lassen?
Ich habe es manchmal schon aufgegeben, nach Antworten zu suchen. Ich bin m?de und gebe ehrlich zu, dass die Resignation gr??er ist als der Mut wieder aufzustehen.
Wenn ein Patenrezept h?tte, ich w?rde es der Welt verk?nden. Doch letztlich liegt wohl der Schl?ssel in einer effektiven Vernetzung derer, die daran interessiert sind, unsere Welt auf einen besseren Weg zu f?hren:
Frei von Demagogen, frei von irgendwelchen Machtspielchen - sei es vom Kapital, von der Politik oder von religi?sen Fanatikern - frei von Hass und Gewalt...
Nur ein Traum?
Ich hoffe nicht und deshalb stehe ich jeden Tag auf ein neues auf und versuche diesen Traum zu verwirklichen.
......
Just my two Cents.
Also - weiterhin auf Kurs
John Franklin
31.8.05 20:30


Freitag Mittag

Mein erster Eintrag... hmm. Man hat schon viel gelesen und auch schon viel geh?rt ?ber Weblogs.
Jetzt bin ich mal gespannt, was es mir bringen wird.

Ehrlich gesagt, sollte ich vielleicht erst noch ein paar andere Beitr?ge mal lesen, bevor ich hier anfange willenlos aus meinem N?hk?stchen zu plaudern.

In diesem Sinne, bis sp?ter.
Und immer weiter auf Kurs
Euer John Franklin
19.8.05 13:52





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung